10. Die unterirdische Stadt Naours

„Die Stillen Soldaten von Naours“, Graffiti and Männer in 1914-18

Die unterirdische Stadt Naours umfasst Tunnel, die bis zum Mittelalter zurückreichen. Am Anfang des 20. Jahrhunderts entdeckt, wurden sie zu einer beliebten Touristenattraktion in der Somme-Region.

 

Archäologische Ausgrabungen in den Tunneln im Jahr 2014 enthüllten Tausende von Graffitis aus dem Ersten Weltkrieg. Bis heute wurden rund 3.200 Inschriften entdeckt, von denen 2.200 von australischen Soldaten gemacht wurden, was diesen Ort zur größten Ansammlung von unterirdischen Militärinschriften an der Westfront macht.

 

Spätere Untersuchungen zeigten, dass alliierte Soldaten die unterirdische Stadt während ihres Urlaubs oder ihrer Erholung hinter den Linien besuchten. Die Reise konnte ihnen wahrscheinlich helfen, den Krieg oder ihre Verletzungen für ein paar Stunden zu vergessen.

 

Im Interpretive Centre der unterirdischen Stadt können Sie die Geschichten der Männer lesen, die ihre Namen in die Tunnel geschrieben haben, und deutlich machten, wie sie ihre Freizeit verbrachten und das Leben hinter der Linie erlebten .

Site by Swell Design Group